The World-Cultural-Heritage

in 2024


Das Weltkulturerbe


Letzte Ermahnung


Ursula Sabisch, Kaiserin, Am Ährenfeld 15, 23564 Lübeck, Germany, Gutachten (cum-clavatore.de)           An die

KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim      

Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Kaiser-Wilhelm-Straße 40    

   

20355 Hamburg

   

            
Lübeck, 25. Oktober 2023

               

   

Letzte Ermahnung

   

Sehr geehrte Frau Dr. Birgit Rase, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leser,  

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ganz offensichtlich haben Sie und andere vor gar nichts mehr Respekt und genau das wird meine Person Ihnen noch austreiben müssen!

Ihre Doktortitel wird meine Person Ihnen und Ihrer gesamten Kanzlei auch* in Rostock nehmen, aber Sie können gewiss sein, dass meine Person sich bereits vorgenommen hat, diese und andere Titel mindestens zu dreiviertel der vergebenen Doktor- oder Professorentitel weltweit zurücknehmen zu lassen!
   

Es kann nicht sein, dass es so viele Menschen mit solch einem Titel gibt, die ihr Leben in diesem hohen Level gestalten, aber gleichzeitig der Unsinn des Lebens von allen Seiten in geballter Ladung kommt und somit immer deutlicher wird, dass sich das Ende der Zeit ankündigt!   

Der Sinn eines jeden Lebens geht deutlich durch eine fehlerhafte und sehr fragwürdige Gesetzgebung ganz schnell verloren und unter, und wenn Ihre Ungezogenheiten als Rechtsanwälte und Richter gegenüber meiner Person nicht unverzüglich eingestellt werden, dann kommt bald jede Ermahnung zu spät!

Sie haben durch meine Person eine inhaltlich höchst kostbare Vorlage mit Ihrem eigentlichen Aufgabenbereich für Ihre Zunft im Internet erhalten, in der mit aller Deutlichkeit festgelegt wurde, dass solche mehr als nur fragwürdigen Berufsstände als Rechtsanwälte oder Richterinnen ausschließlich für das Ende der Zeit vorgesehen sind.  

Es gibt eine ganz natürliche Rechtsprechung und Rechtsgültigkeit für das Leben, die jeder Christ kennt und  zur gegebenen Zeit zum  Einsatz kommen wird!

Da dieses Dokument für alle Ihrer Kollegen weltweit und für die Öffentlichkeit gedacht ist, möchte meine Person sich erneut die Mühe machen und ein Beispiel für Ihre derzeit eigentliche Tätigkeit geben und dieses Betätigungsfeld hiermit vergrößern.  

Beispiel: Vor wenigen Tagen lief in den Abendstunden im Fernsehen ein sehr grauenvoller Film, den meine Person nur zufällig am Ende gesehen hat.

Erschreckend war dabei die auffällige Übereinstimmung der vorgeführten Gräueltaten mit den tatsächlich verübten Taten der Hamas im Gazastreifen, wobei am Ende ein Mädchen, welches durch einen Psychopathen lebendig zerstückelt werden sollte, mit einer Pistole den Täter und seine Kumpane "mehrfach" tötete.   

Ganz offensichtlich kann hier auf Gottes Erden jeder Erfolgssüchtige beispielsweise als ein Filmemacher und Schauspieler tun und lassen was er will, indem die Kasse klingen soll!    

Was solch ein Filmemacher, Intendant oder Schauspieler mit diesen  Bildern, die sich dem Zuschauer einprägen können, besonders in der heutigen Zeit verursachen kann und niemand diesen gefährlichen Unsinn vor Gericht bringt, indem der Anwalt eingeschaltet werden muss, das ist doch die Frage und Antwort für Ihr Betätigungsfeld! *  

Die Frage nach dem Auftraggeber und die Kostenfrage für Ihre Bemühungen wird beispielsweise der Minister der Justiz beantworten müssen!   

Und wenn meine Person sich schriftlich im Internet die Mühe gemacht hat, um eine Ordnung auch in der gesetzgebenden Gewalt herstellen zu lassen, dann haben Sie und Ihresgleichen nicht zu wagen, Forderungen oder Bedingungen an meine Person zu stellen, denn Sie sind ganz offensichtlich nicht mehr wirklich Herr Ihrer Sinne!  

Sie werden nun erst einmal dafür Sorge tragen, dass Ihre Mandantin das bereits "abgezockte Geld" der letzten zwei Jahre an die bereits Geschädigten, die uninformiert und überraschend durch eine Anwaltskanzlei zur Kasse geben wurden, und zwar bezüglich einer urheberrechtlichen Nutzung von Fotos oder Videos aus dem Internet für nichtgewerbliche Zwecke, ausnahmslos und vollständig  zurückgibt!   

Anschließend wird der Laden Ihrer Mandantin gesperrt!

Ein ernstes Gespräch mit Herrn Marco Buschmann als Bundesminister der Justiz steht bereits im Raume, welches natürlich für meine Person ein zusätzlicher Kraftaufwand sein wird!   

Ursula Sabisch , Kaiserin

   

PS: Sie und andere werden noch lernen müssen, Ihr Geld auf eine sinnvolle und ehrliche Art und Weise zu verdienen und das bitteschön im Eiltempo, ansonsten sehen wir uns vor Gericht!

* Ausdruck und Rechtschreibung leicht korrigiert.

_______________________________________________________

   

       Am 24.10.2023 um 16:07 schrieb dpa@ksp.de:    

KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim, Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Kaiser-Wilhelm-Straße 40, 20355 Hamburg    

                                         Frau Ursula Sabisch        
                                            Am Ährenfeld 15         
                                             23564 Lübeck                        



         Forderungsangelegenheit der dpa Picture-Alliance GmbH   
       
           Kundennummer: PIX-CPA-XXXX Aktenzeichen: XXX12365                        
                                     Sehr geehrte Frau Sabisch,                

in obiger Forderungsangelegenheit steht nach wie vor eine offene       Forderung in Höhe von EUR 256,83 zur Zahlung aus.                

Um die Angelegenheit endgültig zum Abschluss zu bringen, ist unsere Mandantin einmalig bereit, auf einen erheblichen Teil der Gesamtforderung zu verzichten, wenn Sie einen Betrag in Höhe von EUR 155,00 bis zum 03.11.2023 auf unserem unten benannten Konto zum Ausgleich bringen.                
Dieses Vergleichsangebot erfolgt ohne Präjudiz für die Sach- und Rechtslage, nur zu obigem Aktenzeichen und nur innerhalb der        vorgenannten Frist.                

Sollten Sie hierauf nicht eingehen, wird das vorstehende Angebot hinfällig und wir werden unserer Mandantin empfehlen, das Verfahren gegen Sie fortzusetzen.                
Wir stellen ferner klar, dass der Vergleichsschluss nur unter der Bedingung erfolgt, dass das streitgegenständliche Lichtbild von der von Ihnen betriebenen Webseite sowie sämtlichen Datenträgern unverzüglich gelöscht wird, sofern dies noch nicht erfolgt sein sollte.                        

                                     Mit freundlichen Grüßen                
                                              Rechtsanwältin

                                              Dr. Birgit Rase   
             
                Dieses Schreiben wurde elektronisch versandt und trägt daher keine Unterschrift.                        

                     Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns! Schauen Sie unser Video:::: :::::::::::::      

E-Mail: dpa@ksp.de           

Internet: www.serviceportal.ksp.de       

................

Handelsregister:  Amtsgericht Hamburg HRB 110678              

Geschäftsführer: Dr. Ludwig Gehrke* - Dr. Oliver Gnielinski - Dr. Florian Pagenkemper - Dr. Andreas Seegers -  Dr. Tobias Röhnelt           *Kanzleistandort: Friedrich-Barnewitz-Str. 9, 18119 Rostock